Mittelalterspektakel in Büdingen 2015

Wieder mal war es soweit: vom 10. bis 12. Juli 2015 begab sich das kleine romantische Städtchen Büdingen auf eine mittelalterliche Reise. Alle zwei Jahre wird die historische Stadt in längst vergangene Zeiten versetzt, dann kann man hier drei Tage lang ein wunderschönes Märchen erleben.

Die Handwerker, ob Schmied, Lederpunzierer, Gewandschneider, Steinmetz, Goldschmiedemeister oder sogar Brillenmacher, waren wieder zahlreich vertreten um ihre teilweise fast vergessenen Künste zu zeigen.

Das schier unerschöpfliche Angebot der Händler sprach alle Sinne an. Edelsteine, Orientalische Gewürze, Lederwaren, Leckereien, Filztaschen, Schmuck, Gewandungen, Heilkräuter, Schwerter, Äxte, Kettenhemden - alles wurde feilgehalten, um die Besucher zu verwöhnen.

In allen Gassen war für das leibliche Wohl gesorgt. Mutzbraten, Räuberpfanne, Langosch, Fleischtaler, Flammkuchen und Stockbrot waren nur einige Spezialitäten aus dem reichen Speisenangebot. Reichlich wurden auch Met, Schwarzbier, Fruchtwein, Cidre und verschiedenen Whiskysorten angeboten.

Musikgruppen wie Maleficius, Guglhupf, Silberschatten, Galgenbrüder, die Frauenband Borbetomagus, House of Usher und Veytstanz boten zusammen mit Gauklern, Bauchtänzerinnen, Feuerjongleuren und Spielmännern ein mehr als unterhaltsames Programm.

Pferde, Ziegen, Vögel und sogar Lamas waren auf dem Viehmarkt anzutreffen.

Lagergruppen sorgten an den Festtagen im Hirschgraben, Lohsteg und Meliorsdamm mit ihren Zelten wieder für ein buntes Treiben und stellten das mittelalterliche Leben dar. Im Heuson-Museum war ab dem 18. Juni 2015 die Ausstellung „Fürstenschmaus und Bauernbrei - Die Küche im Mittelalter“ zu sehen.

Nicht zuletzt wurde auch ein umfangreiches Kinderprogramm geboten. Marionettentheater, Mäuseroulette, ein Holzkarussell, Märchenerzähler und Hufeisenschmiede sorgten für die Unterhaltung der kleinsten Mittelalterfestteilnehmer.

Samstag und Sonntag gab es Umzüge, die dem Besucher einen Überblick über die Teilnehmer gaben. Von 15.00 bis 17.00 Uhr gab es im Lager des Mittelaltervereins Vorführungen mit Kinderbetreuung.

Seyed willkommen zum Spectaculum Büdingen – wir machen Geschichte lebendig!